Galerie Shia Bender

12.02 — 14.02.2016

Photo Weekend 2016

Die Galerie Shia Bender zeigt im Kunstraum 49 drei Fotokünstler unter dem Motto "Ich schwöre". Kanjo Také, Sandra Mann und Andy Schulz
Obwohl jeder Fotograf eine andere Position in Bezug auf dieses Thema einnimmt, haben Sie doch eins gemein, Sie brechen mit der traditionellen Wahrnehmung der Fotografie.

Vernissage

12.02. -14.02.2016.
Unsere Ausstellung läuft bis zum 29.02.16.

Kanjo Také

In jüngster Zeit überrascht Kanjo Také, indem er die Welt der
Erscheinungen infrage stellt:

Ein Rhinozeros steigt aus einem Pool, der ein Tisch ist. Gleich
kippt es über den Rand. Blickwinkel, Größenmaßstab und
Perspektive schwanken von Objekt zu Objekt, nicht einmal die
kleinsten Dinge lassen sich eindeutig fassen. Alles in Allem: leichtfüßige
Kommentare über die Unmöglichkeit, die Wahrheit zu sagen, geschweige
denn zu schwören, denn es gibt viele Wahrheiten – und deshalb keine.
Die tiefere Wahrheit dieser beschwingten Capriccios besteht darin, dass
unsere Wahrnehmung eine Achterbahn ist.

(Prof. Dr. Manfred Schneckenburger)

Sandra Mann

Sie lotet Randbereiche aus, zwischen Mensch und Natur, zwischen Tier
und Mensch, zwischen Mann und Frau. Dabei spielt sie mit der Wahrnehmung
des Betrachters. Bei näherer Anschauung entpuppen sich erotische Frauen-
aktportraits als Spiegelbilder eines entblößten Männertorsos und der Wald
ist auch nicht mehr das was er mal war, er wird aus Teilstücken digital
zusammengesetzt.

(Sandra Mann)

Andy Schulz

Wenn seine Bilder auch bis ins letzte Detail inszeniert sind, so bleiben
Freiräume für jeden, um seine eigenen Fantasien umsetzen zu können.
Ironie, Witz und Doppeldeutigkeiten werden in Form von Accessoires aber
hauptsächlich von den Akteuren selbst sowie dem Arrangement dargestellt.
Es geht um die alten Themen, die die Menschheit schon immer bewegt
haben: Macht, Geld, Neid, Liebe und Missgunst.

(Victoria Losen)

Düsseldorf Photo Weekend 2016